3. September 2013

Montagsfrage #24: Welches Buch hast du zuletzt deinem Wunschzettel hinzugefügt?


Das letzte Buch, das ich meinem Wunschzettel hinzugefügt habe, ist "Das Geheimnis des weißen Bandes" von Anthony Horowitz. Und zwar handelt es sich dabei um einen neuen Sherlock Holmes-Roman. Ich bin zufällig auf dieses Buch gestoßen und fand die Idee, einen Sherlock Holmes zu lesen total gut, da ich anscheinend Krimis und Thriller für mich entdeckt habe. Mal schauen, wann es von der Wunschliste in den Einkaufskorb kommt, aber vorher habe ich auf aber noch ein oder zwei Krimis "vorrätig"...

(Quelle: www.suhrkamp.de)

Am Abend eines ungewöhnlich kalten Novembertages im Jahr 1890 betritt ein elegant gekleideter Herr die Räume von Sherlock Holmes‘ Wohnung in der Londoner Baker Street 221b. Er wird von einem mysteriösen Mann verfolgt, in dem er den einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande erkennt, die mit seiner Hilfe in Boston zerschlagen wurde. Ist der Mann ihm über den Atlantik gefolgt, um sich zu rächen? Als Holmes und Watson den Spuren des Gangsters folgen, stoßen sie auf eine Verschwörung, die sie in Konflikt mit hochstehenden Persönlichkeiten bringen wird ? und den berühmten Detektiv ins Gefängnis, verdächtigt des Mordes. Zunächst gibt es nur einen einzigen Hinweis: ein weißes Seidenband, befestigt am Handgelenk eines ermordeten Straßenjungen … Erstmals seit dem Tod von Arthur Conan Doyle erscheint ein neuer Roman um den genialsten Detektiv aller Zeiten, aus der Feder des internationalen Bestsellerautors Anthony Horowitz. Es ist Sherlock Holmes‘ spektakulärster Fall. 
(Quelle Kurzbeschreibung: Amazon)

Kommentare:

  1. UI, das Cover find ich jetzt aber mal interessant... Fast nur Schrift und trotzdem irgendwie ... anziehend... Hab ich direkt Lust auch wieder einen schönen Krimi zu lesen, wo es hier gerade so regnet....

    AntwortenLöschen
  2. Howdie!
    Hast du velleicht Lust an meiner 2. Lesenacht teilzunehmen? Würde mich freuen! :)
    -> Fantasy-Lesenacht die Zweite - 'Lesen bis Untote aus Gräbern steigen'

    AntwortenLöschen